Teebaumöl gegen Mücken

Teebaumöl gegen Mücken
 
Teebaumöl ist ein regelrechter Tausendsassa aus den Weiten Australiens. Der Teebaum diente den Ureinwohnern schon von jeher als Lieferant für Mittel bei diversen Wehwehchen und Krankheiten. Auch als Mittel gegen lästige Insekten hat sich das ätherische Öl mit dem markanten Aroma bestens bewährt.

Teebaumöl als Alternative zu handelsüblichen Mückenschutzmitteln

Wer eine Reise unternimmt, der muss auch oft viele diverse Fläschchen und Mittelchen mit sich führen. Da das Teebaumöl mehrere Anwendungsgebiete hat, reduziert sich das Gepäck bei Mitnahme einer kleinen Flasche Teebaumöl um einiges. Das Öl wirkt besser als so manche herkömmlichen Mückenschutzmittel.

Ein wenig von dem Teebaumöl, welches mit Wasser vermischt wurde, auf die Haut gebracht, treibt jede stechwütige Mücke garantiert in die Flucht. Wer das Öl direkt auf der Haut nicht mag oder auch nicht verträgt, der kann auch ein kleines Tüchlein mit einigen Tropfen Teebaumöl beträufeln und dieses Tuch dann bei sich tragen. Der Effekt ist fast der gleiche, denn die Mücken mögen diesen Geruch gar nicht.

Eine weitere Möglichkeit der Anwendung von Teebaumöl ist es, das Öl mit Hilfe einer Aromalampe zu verdampfen. Einige Tropfen des ätherische Öls werden mit Wasser vermischt, in die dafür vorgesehene Mulde der Lampe gegeben und das dazugehörige Teelicht entzündet.

Die aufsteigenden Dämpfe sorgen für eine reine Luft im Raum, einen angenehmen Duft und vertreiben gleichzeitig auch die kleinen Blutsauger. Natürlich ist diese Methode auch für den heimischen Balkon oder den Garten geeignet.

Wenn die Mücke doch zugestochen hat

Sollte eines von den kleinen Biestern doch einen Moment ohne Teebaumöl ausgenutzt haben, dann naht auch in diesem Fall schnelle Hilfe. Ein wenig von dem Öl auf die Einstichstelle gebracht, kann eine Entzündung verhindern und den lästigen Juckreiz lindern.

Teebaumöl – Natürlicher Schutz vor Mücken

Um jedoch den Insekten von vorneherein den Zutritt in die Schlaf – oder Wohnräume zu verwehren, ist es von großem Nutzen, ein wenig von dem Öl unverdünnt am Fensterbrett in einer kleinen Schale zu platzieren.

Die Mücken werden diesen Geruch nicht mögen und sich lieber ein anderes Revier für das Abendessen suchen. Sollten schon vor Ergreifen dieser Abwehrmaßnahme einige Mücken in das Zimmer eingedrungen sein, dann werden auch diese nach Aufstellen der Mückenabwehrschale fluchtartig das Weite suchen.

Teebaumöl ist also eines der effektivsten Mittel zur Bekämpfung und Vertreibung von Mücken und anderen Insekten. Ein nicht zu unterschätzender Vorteil dabei ist der günstige Preis und die Tatsache, dass es sich bei Teebaumöl um ein ganz natürliches Mittel zur Abwehr der Mückenplage handelt.

Teebaumöl Empfehlung

Artikel bewerten:

54 Bewertungen (Ø 4.4 von 5.0)

Artikel weiterempfehlen: